Altbau – Energiekosten ohne Ende

Für unser eingeschossiges Einfamilienhaus, ein Altbau aus den 60er Jahren mit ca. 130 m² Wohnfläche mussten wir Jahr für Jahr zwischen 3.500 und 4.000 Liter Heizöl tanken. Die Außenwände aus 24 cm dicken Hohlblocksteinen, die Betondecke zum Keller und die Holzbalkendecke zum nichtausgebauten Dachraum waren natürlich ungedämmt. Die Holzverbundfenster waren undicht und verbraucht.

Nachdem aus familiären und beruflichen Gründen mehr Raum erforderlich war, entschlossen wir uns Nägel mit Köpfen zu machen – Aufstocken und gleichzeitig zum Passivhaus umbauen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.